Posts mit dem Label Taschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Taschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 12. Februar 2017

Über Komplimente und die neue lila/rosa Tasche mit Fransen



Kennt ihr diese Komplimente die keine, oder eben doch, welche sind?
Zum Beispiel, wäre da dieses, manche Frauen können wirklich alles tragen! Das schrieb mir mein liebstes Familienmitglied unter ein Foto auf FB. Mit alles war die rosa Mütze gemeint, die ich auch auf den heutigen Fotos trage. Ich hätte auch noch das, es kam als Kommentar einer anderen Bloggerin, auf einen Mode Post von mir. Ich zeigte diverse Outfits in lustigen Posen, die meisten davon, vor einem der prachtvollen Gebäude in Wien fotografiert. Sie schrieb, du könntest selbst in einem Kartoffelsack schlafend in einer Ecke liegen, Wien ist so schön, es ergibt immer ein gutes Foto. 
So rosarot und mit süßer Schleife verpackte nicht/Komplimente nehme ich schmunzelnd an, denn sie sind mit Herz und Humor geschrieben und tragen dadurch, doch wieder ein Kompliment in sich. Zwar nicht an das Gesehene aber ein wenig an mich als Person. Denn meist scherzen nur Menschen mit uns, die uns in ihr Herz geschlossen haben, uns zumindest mögen. Denn mit Menschen die uns völlig kalt lassen, scherzen wir meist nicht, sondern sagen dann eben gar nichts zur Sache. 
Beide oben erwähnte Damen, mag ich übrigens nach wie vor sehr gerne, auch wenn sie nicht immer meinen Modegschmack teilen. Erstere habe ich nicht aus der Familie verstossen und mit Dame Nr.2 bin ich nach wie vor auf Twitter verbandelt. :)


Komplimente kann man so, oder so, verteilen - Es kommt auf das Wie an 


Ein, nicht-Gefallen, in etwas lustiges oder nettes einzupacken, ist der weitaus sympathischere Weg als einfach drauflos zu poltern. Es zeigt einfach Herz. :) Das sehen bestimmt nicht alle Menschen so. Manche nehmen z.B. feinen schwarzen Humor nicht als angenehm wahr und reden lieber gerade raus, Tacheles. Aber gerade bei unverfänglichen Themen, wie Modegeschmack, kann die eigene Meinung gerne auch charmant oder witzig vorgetragen werden. Ich liebe es zu lachen. 
Aber vor allen Dingen wären mir Sätze wie, die rosa Haube (Mütze) gefällt mir nicht oder deine Outfits und Posen sind nur so la la, auf keinen Fall so lustig in Erinnerung geblieben, wie diese Umschreibungen dazu. Ein Hoch auf genügend Humor im Leben! 

Es gibt allerdings ein Kompliment, das wirklich keines ist, in gar keinem Sinne, egal wie oft man es dreht und wendet.

Dienstag, 27. Dezember 2016

Den Parka mit Rock tragen - Die lange Jacke für jede Gelegenheit



Hallo, grüß euch! 
Zwischen den Jahren komme ich nochmal mit einem Winter Outfit in der light Version daher. Hier in Österreich ist es zur Zeit eher herbstlich, mit heftigen Stürmen und um die 8° Plus. Da habe ich fix den Wintermantel weggehängt und stattdessen meinen Parka geschnappt. Die Chance musste genutzt werden, denn der Winter ist noch lange genug, da heisst es jede Gelegenheit beim Schopfe zu packen um Fotos für den Blog zu machen. 

Das Mädchen in mir mag gerne rosa Nagellack tragen 


Für Rosa werde ich wohl nie zu alt sein. Denn wenn die Haare, in naher oder ferner Zukunft, grau oder weiß werden, passt Rosa erst recht wieder ganz hervorragend als Farbe dazu. Rosa lässt sich vielfältig und wunderschön kombinieren, egal in welchem Alter man ist. Das Wichtigste um Rosa zu tragen ist, das die Farbe gefällt! 

Bei Nagellack und Lippenstiften bevorzuge ich neben klarem Rot auch Rosa und Pink. 
Der rosa Lack auf dem nächsten Foto ist aus London, ich weiß gar nicht ob man Nagellack von Barry M hier in Wien bekommen kann. Der Barry M Speedy Quick Dry Nagellack hat die Farbbezeichnung Kiss Me Quick.
Die Marke Barry M hat wunderschöne Farben im ständigen Sortiment, ich hatte mir damals 2 davon gekauft. Den hier in hellem Rosa, den anderen, in sanften Apricot.

Samstag, 26. November 2016

Hi & Bye - Als entspannte Frau, einschlafen und durchschlafen



Hi!
Während ich nun hier sitze, die folgenden Zeilen tippe, mache ich nichts anderes. Es läuft im Hintergrund Musik die ich gerne mag, meine Gedanken sind ganz bei der Sache. 
Es gefällt mir Zeit für etwas zu haben, mich allem was mir wichtig ist, voll und ganz zu widmen. 
Egal ob das andere Menschen sind, kochen, backen, oder etwas zu schreiben um es dann raus in die Welt zu schicken. Ich bin eine Frau, die sich nicht mehr verzetteln mag, denn in der Ruhe liegt die Kraft. Und darin womöglich auch der Ursprung eines entspannten Verhaltens. Eines das mich abends gut einschlafen, und nachts, seelenruhig durchschlafen lässt. 
Vielleicht ist das dem Alter geschuldet oder auch der Erfahrung, die mit den Jahren kommt. Jedenfalls weiß ich, das gleichzeitiges Tanzen auf vielen Kirchtagen und Hochzeiten mich nicht gerade produktiver oder gar glücklich macht. Mein Weg geht so, eines nach dem anderen, es läuft mir schon nichts davon. Und ich schon gar nicht hinterher. :)

Freizeitlook der entspannten Frau mit großem Cardigan und gemusterten Rock 


Um ehrlich zu sein, bei mir ist der Freizeit Look eher etwas das ich schnell überwerfe um es draussen bequem zu haben, nicht um etwaige Freizeitaktivitäten auszuüben. Außer, mich ins Kaffeehaus zu setzten, zählt auch als Aktivität. 
Da mir die voluminösen Outfits momentan zusagen, habe ich zu Rock und Pullover, meinen großen Cardigan übergeworfen. 

Beige zu Schwarz ist eine meiner liebsten Kombinationen, wobei es mir nie so gut steht, wie ich mir das vorher ausmale. 

Kennt ihr das auch? in der Vorstellung ist ein Outfit so schön, angezogen dann eher, geht so.

Mittwoch, 16. November 2016

Outfits, Stil, Farben - Hat Mode mit den Sternzeichen zu tun?



Grüß euch! Für wen stehen denn nun die Sterne gut, was Mode, Taschen und Kleidung betrifft, wer hat in Sachen Stil und Trends die Nase vorne? 
Wer hat das Zeug zur erfolgreichen Modebloggerin mit einem wohlsortierten Kleiderschrank und wer vielleicht sogar ein raffiniertes Händchen, kann mit einigen Tricks, jedes Outfit zum Highlight stylen? Die Antwort darauf steht womöglich in den Sternen! 
Es gibt sie tatsächlich, die Fashion-Horoskope und Sterndeuter, die sie erstellen. 
Wir finden, wenn wir es denn wollen, eine große Anzahl an Tipps für die richtigen Farben und das passende Outfit für jedes der 12 Sternzeichen. Auch was wir modebewussten Frauen in der Mode so bevorzugen, was wir zum Beispiel gerne zur Party und zum Feiern tragen, kann laut einiger Astrologen, nach dem Geburtsdatum berechnet werden. 
Sind wir konservativ in Sachen Mode, steht es in den Sternen. Sind wir wagemutig und kreativ, ebenfalls. Ziehen wir etwas nur dann wirklich gerne an, wenn wir es uns selbst nähen, steht es ebenda... Nur, ich persönlich sehe das mehr mit einem Augenzwinkern, will heissen, ich glaube da nicht so recht dran. Hm, wobei, das könnte aber doch bedeuten das ich gar nicht zu faul bin zum selber nähen. Sondern ich den Anfang zu individueller, passgenauer Kleidung, nur deswegen nicht finde, weil ich das falsche Tierkreiszeichen habe, die Sonne am Tag meiner Geburt zu weit entfernt von der ..... Nähmaschine stand?

Das Style Horoskop beschreibt meine Outfits ganz gut 


1. Frauen mit dem Sternzeichen S........ bevorzugen gedeckte Farben, klassische Schnitte und hochwertige Materialien. Ihre Must-Haves sind der Trench Coat in Schwarz, die weiße Bluse und der schmale, knielange, Rock.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

3 x Blog Ü50 - Am besten bloggt sich Mode mit Herz



Hallo ihr Lieben! 
Ich weiß das wir Frauen über 50, in der Gesamtheit der Blogs im Netz, keine arg große Rolle spielen, man muss schon ganz genaue Suchbegriffe eingeben um uns zu finden, aber ich bin trotzdem froh mit meinem Blog, gerade zu dieser Altersgruppe zu gehören. 
Heute möchte ich auch wieder 3 schöne Blogs vorstellen, die ich sehr mag.

Montag, 12. September 2016

Das ärmellose Leiberl - Österreich redet Österreichisch



Grüß euch! Wer von euch sagt denn noch Leiberl zum Shirt, T-Shirt oder Oberteil? 

Obwohl wir hier in unserem kleinen Land der Seligen, viele Dialekte haben, gelten wir Österreicher international als deutschsprachig. Ein Umstand den ich aber Jahrzehnte lang hartnäckig, und dadurch erfolgreich, bezweifelt hatte. Denn Österreich sprach für mich Österreichisch. Die Sprachen waren somit Wienerisch, Kärntnerisch, Steirisch u.s.w., man verstand Vorarlberger in Wien nicht, und ich schätze umgekehrt war es auch so.

Wie ich schnell Deutsch lernte


Ich sprach so lange Österreichisch, bis uns per Kabel, das deutsche Fernsehprogramm erreicht hatte. Damit kam ein Deutschkurs via Fernsehprogramm in mein Wohnzimmer. Ich habe schnell gelernt. Jetzt kann ich Deutsch, ich kaufe z.B. Tomaten und Kartoffeln statt Paradeisern und Erdäpfeln. :)

Allerdings essen wir hier noch immer keine Möhren, Aprikosen und grüne Bohnen. Für alle Interessierten, das sind übersetzt Karotten, Marillen und Fisolen.

Freitag, 2. September 2016

Mode - Mein Herbsttrend, Kimono & Mustermix statt Diät



Hallo und grüß euch zum Thema Herbsttrends! Da ich letztes mal so mutig den September mit einem Kürbis eingeläutet hatte, darf ich heute bestimmt schon meinen Modetrend für den Herbst präsentieren. 
Ja, ich trage meinen "alten" Kimono vom Frühjahr. Das rot gemusterte Kleid hat ebenfalls schon einige Jahre auf dem Buckel. Aber beide Kleidungsstücke liegen in meinem Trendthema für den Herbst 2016. Mein Trend für den Herbst heißt nämlich, Vorhandene Kleidung tragen anstatt neue Sachen zu kaufen.  

Mein Herbsttrend Nr. 1 - Vorhandene Kleidung tragen 


Der Hype rund um das Reduzieren der Konsumgüter erlebt dieses Jahr einen richtigen Höhenflug. Er passt sich damit dem Trend zum gesunden Essen und dem Wunsch vieler, nach einer allgemein besseren Lebensweise, an. Hypes sind nicht generell etwas schlechtes. Und schon gar nicht wenn sie in diese gute Richtung gehen.

Sonntag, 31. Juli 2016

Mode - Graue Leinenbluse, dunkle Farben im Sommer tragen



Hallo, wie geht es euch!? 
Die dunklen Farbtöne sind definitiv meine liebsten unter den Farben. Es ist ja auch so, dass wir uns in den Farben die wir mögen meist besser angezogen fühlen als in denen, die zur Modefarbe gekürt werden. Die Zeiten sind lange vorbei in denen ich mich ganz nach dem Trend gestylt super und hübsch fand. Das Ziel heute, das der Inhalt meines Kleiderschranks angenehm zu tragen ist. 
Klingt das seltsam, Bequemlichkeit als wichtigste Voraussetzung für den Kauf von Kleidung?

Bequemlichkeit als das Maß aller Kleidungs-Dinge. Ein Zeichen dafür das ich zu den Alten zähle?


Ist es so, zählt Vernunft zu den Dingen die dem älter werden anhaften?
Ich persönlich glaube, das es zumindest bei Kleidung, bei mir schon so ist. Als 16 jähriges Mädchen hatte ich für meinen leichten schicken Mantel noch gerne gefroren. Das kam daher, dass ich ihn unbedingt schon im Winter tragen wollte, auf den milden Frühling zu warten war mir nicht möglich. Ebenso erging es neuen leichten Mokassins aus türkisem Leder mit hellgelber Einfassung. Mit denen ging ich gnadenlos durch den Schneematsch im Februar, anstatt den schöneren April abzuwarten.

Heute möchte ich nicht mehr frieren, noch mit ungeeigneten Schuhen durch den Schnee laufen, meine Kleidung soll neben dem hübsch Aussehen auch schützen. In meinen Kleiderschrank soll nur mehr das, was alle Kriterien bedingungslos erfüllt. 
Das war bis vor einigen Jahren noch nicht so. Ein bisschen unbequem durfte es da noch sein, wenn es besonders gut passte, nahm ich das gerne in Kauf. Allerdings nur bei der Anschaffung!

Sonntag, 26. Juni 2016

Sommermode / über 30 Grad - Ärmellos tragen wie eine Lady!



Schönen Sonntag zu Euch! 
Heute möchte ich gerne einige Sätze zum Thema Sommer, Hitzewelle und schöne Outfits sagen. Da Bloggen auch heisst, möglichst aktuell und zeitnah etwas zu veröffentlichen, passt es gerade sehr gut. Ärmellos kann natürlich jede und jeder tragen. Die Frage ist, wie tragen wir an Mode interessierten Frauen, den "ärmellosen" Sommerlook? 
Denn, zelebriert gehört er um gut auszusehen, und wenn es nur der kleine Hut oder schöner Schmuck zu Shorts und Tank Top ist. 
Aus diesem lässigen Look bin ich allerdings raus, nicht wegen dem Alter, eher wegen zu viel an Madame sein.
Aber beim ärmellosen Kleid bin ich wieder mit dabei! Am liebsten trage ich es mit Freude .. und als Frau die Mode lebt und liebt, noch mit einem kleinen Extra!

Das ärmellose Kleid - Ein Multitalent


Wir Frauen wissen natürlich um die Vorteile des ärmellosen Kleides, und ja es ist ein Multitalent. 
Das Umstyling zur jeweils aktuellen Jahreszeit geht blitzschnell. Der nächste Herbst kommt bestimmt.
Ein enges Longsleeve darunter- oder ein grob gestrickter Cardigan darüber gezogen, fertig ist das Styling "Sommerkleid im Herbst und Winter tragen". Ich selbst bevorzuge im Oktober noch immer den zu großen Cardigan zum zarten Kleidchen. Ich weiß, es ist so Schweden und 2008, aber ich stehe darauf. Und in dunkelhaarig sieht es eh auch wieder ganz anders aus :)

Auf jeden Fall sind ärmellose Kleider für mich immer eine gute Investition, denn zumindest einmal im Jahr,

Samstag, 28. Mai 2016

Mein Frühlingstrend - Mustermix



Hallo ihr Lieben! 
Mein Lenz-Trend heuer sind nicht nur Schleifen auf Röcken und Schuhen. Es hat sich nun auch herauskristallisiert das ich dem Mustermix heuer eine Chance gebe, und fleissig große mit kleinen Muster mixe was das Zeug im Kleiderkasten hergibt. Heute also wieder ein Outfit im blau-weißen Mustermix, diesmal Blumenmuster mit kleinen Pünktchen kombiniert.

Freundschaft unter Bloggerinnen 

Es gibt sie, die virtuelle Freundschaft unter Bloggerinnen. Ich spüre sie selbst, und ich bekomme sie zwischen anderen mit. Frauen, die sich ganz oft noch nie real begegnet sind, machen außerhalb der Blogospäre auch spannendes. 

Sonntag, 22. Mai 2016

Outfit - den Jeansrock mit Kimono tragen




Hallo ihr Lieben, hoffe ihr habt ein schönes Wochenende verbracht!
Heute möchte ich mit meiner kleinen Outfit-Reihe, rund um den Jeansrock, weitermachen.

Jeansrock mit Kimono 


Ein sportliches Outfit mit Jeansrock gab es in meiner kleinen Reihe schon zu sehen. Heute möchte ich gerne einen weiteren Look, mit dem Evergreen in Blau, zeigen. Ich habe ihn, ganz vom Asian-Style inspiriert, mit meinem grünen Kimono kombiniert.

Der Kimono ist hier auf dem Blog ein alter Bekannter, allerdings hatte ich ihn bis jetzt,

Donnerstag, 19. Mai 2016

Outfit - Black and White im Mustermix


Hallo ihr Lieben, alles gut bei euch?! 
Hier in Wien hatten die Eisheiligen pünktlich ihren Einzug gehalten, ab nun dürfen die Temperaturen wieder nach oben klettern. Mag nicht mehr so gerne eine Strumpfhose anziehen!
Die Location auf dem oberen Foto gab es hier schon einmal zu sehen. Da steht World Music an der Wand, das zieht mich magisch an, und schwups, sitze ich schon davor. 

Schwarz-Weiß im Mustermix


Die Schwarz-Weiß Kombination trage ich sehr oft. Und da ich mich momentan gerne im Muster mixen übe, sind meine Highlights heute die beiden grafischen Muster.

Montag, 16. Mai 2016

Mode & Outfits 50Plus - den Jeansrock sportlich tragen



Hallo ihr Lieben, wünsche euch einen schönen Pfingstmontag! Jeans Jeans Jeans!
Heute soll es hier um ein, seit Jahrzehnten, beliebtes Kleidungsstück gehen. Den Jeansrock!
Ich hatte, soweit ich mich erinnern kann, immer mindestens 1 Exemplar davon im Kleiderkasten.

Lange Zeit trug ich den Jeansrock in einer Maxi Version, seit ca. 3 Jahren bevorzuge ich eine Länge bis etwa zum Knie. 


Outfits 50Plus - Den Jeansrock sportlich tragen 


Mein Exemplar, vom Rock aus Dennim, ist in leichter A-Linie geschnitten. Die Jeans-Waschung ist in einem kräftigen Mittelblau.

An der dunkelblauen Schluppenbluse zum Jeansrock kann man sehen, das sportliche Looks, nicht gerade meine Paradedisziplin sind.
Das sportliche an dem Outfit übernehmen die Jacke mit den 3 Streifen und das Materialselbst, Jeans-Stoff! Auf diese Art, trage ich sogar meine rote Sportjacke gerne.
Ein Sportmuffel an sich, war ich schon immer, nicht erst jetzt ab 50Plus. Einen kleinen Faible für Adidas, hege ich aber trotzdem. 


Outfit mit Jeansrock und Sportjacke


rote Jacke Adidas
dunkelblaue Schluppenbluse Orsay
knielanger Jeansrock Orsay
rote Stoffschuhe mit Keilabsatz Fila
rote Tasche Zara Basic
blaue Sonnenbrille im Haar Pucci


Die Schuhe machen meist das Outfit, den Look! Oder?


Mit den Schuhen steht und fällt meist das komplette Outfit bei mir. Wie schon einmal geschrieben, kann es vorkommen das ich als erstes den Schuh anhabe, den Rest dazu erst danach aussuche. 

Bei diesem Outfit war es aber so, das dem Jeansrock, die Hauptrolle zufallen sollte. In der klassisch, sportlichen, Farbkombination blau-weiß-rot. 

Die rot-weißen Stoffschuhe mit Keilabsatz trage ich jetzt schon die 4. Saison. Diesen Frühling-Sommer sind sie Dank der langen Bänder wieder sehr im Trend. Man könnte die rote Schleife auch etwas weiter oben binden,die Bänder wären lang genug. Aber da ich nur 1.60m "groß" bin, sieht die Masche am Knöchel gebunden, etwas besser aus.


Jeansmädchen mit 50 oder ich war nie ein Denim-Girl


Ein richtiges Jeansmädchen werde ich wohl nicht mehr, vom Alter her sowieso auch nicht. Denim nimmt in meinem Kleiderschrank keinen wirklich großen Platz ein. 
Trotzdem, oder gerade deswegen, möchte ich eine kleine Jeansrock-Reihe starten. Mal sehen wie viele Looks zustande kommen :)

Wie ist das bei euch, ist Denim ein großes Thema in euren Outfits? Wenn ja, nur als Hose, oder das ganze Programm samt Hemden, Jacken, Röcken, Kleidern und Taschen?


Wünsche euch einen schönen Tag!
Kommt morgen gut in die restliche Arbeitswoche,
liebste Grüße,
LoveT.




Mittwoch, 4. Mai 2016

Ist die weiße Tasche die Schwester von den weißen Stiefeln?




Hallo ihr Lieben!
Wie man sehen kann, ziert die weiße Tasche schon das erste Foto. Ich persönlich trage gerne weiße Taschen, habe 4 Stück davon zu Hause. Damit fast jede Größe abgedeckt ist. 
Sommerschuhe trage ich ebenfalls, gelegentlich, gerne in weiß. Weiße Stiefel stehen allerdings bei mir nicht im Schuhschrank. 

Für mich sind weiße Taschen nicht verwandt mit weißen Stiefeln.

Die weißen Stiefel waren jahrelang ganz oben als no go im Bereich Fashion. Sind sie es noch? 
Weiß es gar nicht genau. Denn seit Models für Chanel in weißen Overknee Boots über den Laufsteg gingen, waren sie eine Saison lang sogar ein must have.

Weiße Taschen sind allerdings schon seit Jahren ein Thema bei mir. Wie magisch greife ich in Läden danach. 



Für mich besteht kein Bedarf das sich Tasche und Schuhwerk farblich gleichen.

Achte nie akribisch darauf das der Schuh zur Tasche passt, oder umgekehrt. Wenn es doch zum perfect Match kommt, dann zufällig, bei Schwarz.

Beim Aufstocken der Taschen- und Schuh Garderobe achte ich aber sehr wohl auf Farbtöne und vor allem auch Texturen.
Weil nichts ärgert mich mehr, als nicht die passend Tasche, zum für mich perfekten Outfit zu haben. Passend im Sinne von einem harmonischen Gesamtlook. Und der ist wie immer eine Frage des Geschmacks.




Outfit 

Tasche Ferré
Boots Rieker
Dolly Cardigan Maison Martin Margiela re-Edition H&M
Bluse H&M
Jeans Mango






Was war zuerst da, die Tasche oder der Stiefel?

In diesem Falle war die Tasche zuerst mein, die Boots hatte ich vor 2 Jahren aus dem wunderschönen Hamburg mitgebracht. 

Da wir in Österreich die Dinge gerne von hinten/unten aufrollen, kann es schon vorkommen, dass ich erstmal nur die Schuhe "anhabe" , den Rest dazu erst zusammensuchen muss ... 
Aber von hinten, durch die kalte Küche, ist manchmal sowieso der spektakulärste Auftritt! 




Wir haben heute segnenden Mairegen.
Die Grüße zu euch kommen, wie immer, sonnig und von Herzen,
LoveT.

Sonntag, 1. Mai 2016

Outfit - Welche Farben kombiniert ihr am liebsten?



Hallo ihr Lieben, wie schön ist das denn, pünktlich zum Mai blüht und duftet der Flieder!
Kann von dem Duft nicht genug bekommen. Allerdings nur an den Blüten selbst, als Parfum oder Seife verwende ich nichts mit Fliederduft. 
Im vorigen Jahr hatte ich aus Fliederblüten Sirup hergestellt. Verlinke hier für alle die vielleicht daran interessiert sind nochmal das Rezept für selbstgemachten Fliedersirup

In der Natur harmonieren alle Farben wunderschön zusammen, grün mit rotem Klatschmohn, kräftiges hellgrün mit allen Blütenfarben.  Bei Outfits ist das nicht immer der Fall.
Also mir geht es zumindest manchmal so, das ich mir im Gedanken ein Outfit zusammenstelle, das dann in echt, farblich nicht ganz harmoniert. Bin aber auch eher der Typ Mensch, der Farben zusammen sehen muss, um zu entscheiden ob es passt. 

Farben kombinieren


Wenn man in der Gruppe der unbunten Farben bleibt, so wie ich im heutigen Outfit, ist es fast ein Selbstläufer. Es bringt in den meisten Fällen ein gutes Ergebnis. 

Schwarz mit weiß ist eine meiner liebsten Kombinationen. Dicht verfolgt von schwarz mit bunten Farben, da am liebsten dann Rot :)

Schuhe ab 40+ und aufwärts.

Schuhe sind bei mir erst ab ca. 45 ein Thema geworden, also eher gesagt, das Thema heisst "den richtigen Schuh zu finden"!

Mit Mary Janes komme ich gut zurecht, die Schuhe dürfen dann auch noch gerne einen Mittelsteg haben. 
Am liebsten trage ich die Mary Janes mit Keilabsatz, ein normaler, etwas breiterer Absatz, geht auch. 
Keilabsatz mag ich deshalb gerne, weil ich dann auch noch mit einer höheren Variante davon sehr gut gehen kann. Auch auf Kies oder Kopfsteinpflaster.

Schwarz ist seit etwa 10 Jahren die bevorzugte Farbe bei mir.
Das Outfit in schwarz weiß, mit schwarzen Schuhen und dreifärbiger Tasche sieht wie folgt aus









Outfit 

Häkelponcho Tally Weijl
schwarzes Kleid Esprit
Tasche Tosca blu
Schuhe Deichmann 

Mein Beitrag geht heute zum Detail Donnerstag bei 

here I am - Andrea

Da bei dem Beitrag heute Detailaufnahmen von Blüten und vom Häkelponcho zu sehen sind, möchte ich gerne bei ihrem Detail Donnerstag mitmachen. 




Wünsche euch für morgen einen guten Start in die Woche!
Es grüßt euch ganz lieb,
LoveT.




Montag, 11. April 2016

Jede Frau braucht eine Tasche - Ü30 Blogger & Friends



Hallo und herzlich Willkommen ihr Lieben!
Heute startet die Ü30 Blogger and Friends Woche, in der sich alles um Taschen drehen wird. Ein wunderbares Thema, wobei ich hier auf meinem Blog ansonsten nicht besonders auf Taschen eingehe. Sie eher als Accessoire zum Outfit mit aufliste.

Das hat mich aber nicht daran gehindert an dieser speziellen Woche, die den Taschen gewidmet ist, teilzunehmen. Weil klar, jede Frau braucht eine Tasche, so auch ich!



Gelbe Stofftasche



Insgesamt werden es an die 40 Taschen sein die bei mir ihr Zuhause haben. 
Ich habe es euch, und auch mir, erspart alle zu zeigen. Sondern lieber eine, für mich besondere, Tasche rausgesucht. Sie ist von Coccinelle, aus gelben Stoff, und trägt den tollen Namen Happy Bag.

Grade wegen dem Namen, Happy Bag, hat die gelbe Stofftaschetasche das Rennen gemacht. Sind Taschen wohl mit eines der Accessoires, die uns Frauen glücklich machen. 

Aus Hosen, Mäntel und Röcken kann man rauswachsen, und das meist nicht freiwillig. Ich denke grade an meinen Stapel Kleidung "für irgendwann, wenn ich wieder hineinpasse" ..

Aber Taschen sind treue Wesen, sie begleiten uns, egal welche Kleidergröße wir gerade tragen. 




Die Marke Coccinelle 



Coccinelle ist ein italienisches Label, Coccinelle bedeutet Marienkäfer. Und so ziert ein silberner Marienkäfer, in Form eines Anhängers, auch diese Tasche. Coccinelle hat auch Taschen aus Leder in den jeweiligen Kollektionen. In meinem Schrank befinden sich einige davon. Ich mag das italienische Label sehr gerne. :) 






Lieblings-Taschen 


Wer von euch jetzt Lust dazu bekommen hat, doch noch einige meiner Taschen anzuschauen. Habe einen Link zu einem Beitrag meiner Lieblings-Taschen rausgesucht. Der Beitrag mit einem Teil meiner Taschensammlung stammt von Februar 2011. Die Coccinelle Happy Bag war damals auch schon mit dabei. Unter anderem gibt es da auch noch Taschen von Ferré, Miu Miu, See by Cloé, Blumarine oder Marc by Marc Jacobs zu sehen.

Outfit - All over Jeanslook 


Es ist der erste All over Jeans-Look den es hier zu sehen gibt. Es ist auch der erste All over Jeans Look, der je an mir zu sehen war. Die Looks all over, von oben bis unten, im blauen Denim, waren nie Teil meiner alt bewährten Outfits. Was auch daran liegen mag, dass ich so lange keine Jeansjacke im Schrank hatte. Uns so habe ich mit mittlerweile 50, meinen ersten kompletten Jeans-Look, getragen. 

Wie trägt man den All over Jeans-Look


Die Hauptbestandteile, Oberteil und Unterteil, sollten dabei aus blauem Denim sein. Die Waschung spielt dabei keine Rolle. Auch nicht ob die Jeans im used Look ist. Erlaubt ist alles, nur muss der Gesamtlook eindeutig, das Thema Jeans widerspiegeln. In Form eines Hemdes, Shorts, Hosen, Jacke oder Weste. Kombiniert werden darf nach Lust und Laune. 

Mein Outfit besteht aus einer schmalen Jeansjacke mit sehr enger Hose. Beides in dunkelblauem Denim, die Jacke in leichter Used-Waschung 
Kombiniert habe ich den Look mit gelber Bluse und Tasche. Von führenden Modeexperten wird für diesen Sommer ja ein Trend zu Gelb vorausgesagt. Bin gespannt. Einstweilen habe ich beide Teile noch aus meinem Fundus. 

Outfit

gelbe Tasche Coccinelle 
Jeansjacke Tom Tailor 
Jeans Benetton 
Schal Orsay 
gelbe Bluse Emily Van den Bergh 
weiße Sneaker Prada



Zum Schluß noch eine Linkliste mit allen teilnehmenden Bloggerinnen. Wir laden euch damit herzlich zu unserer Ü30 Taschen-Woche ein! 


Startet gut in die neue Woche!
Liebe Grüße,
LoveT.








Dienstag, 29. März 2016

Zeig der Welt ein lachendes Gesicht,

weinende Augen versteht sie nicht.


Hallo ihr Lieben!
Hoffe dein Osterwochenende war schön, hast du schöne Ostern verbracht? .. so oder so ähnlich lauten die Fragen im RL und in den Kommentaren. Meine Antwort lautet ja, nach außen, und innen eigentlich auch. 
Eigentlich, weil ich nicht einmal vor mir selbst zugeben mag das es gespalten war. 
Denn eigentlich ist alles gut. Ich habe ein Dach über dem Kopf, der Kühlschrank war voll, sogar das Wetter war Ostern gnädig. So war ich auch viel draussen, hab das ein oder andere Outfit knipsen lassen, und bin unter blühenden Kirschbäumen spaziert. 

Daheim kein lachendes Gesicht


Denn kaum wieder daheim, kam ein kleines Dunkel in mir zurück. Die alljährliche Oster-Depression, wie ich sie liebevoll nenne. Nur wie kann man das jemanden erzählen, wenn es doch keinen erkennbaren Grund dafür gibt. Weil scheinbar doch alles stimmt in meinem Leben.



Aber vielleicht gehört das auch so, das sich Lebenslust und dunklere Seelenzeiten, abwechseln.


Weil ohne Licht kein Schatten sagt man. Und das Dunkel innen verschwindet ja auch nach einer Weile wieder, so lautlos wie es kam. Die Melancholie macht neuer Lebenslust Platz. Es ist wie Ebbe und Flut .. wer weiß, vielleicht übt sogar der Mond Kräfte auf uns Frauen aus. Es wird von Jahr zu Jahr tiefer. Die Freude, wie auch die anderen Gedanken, die etwas dunkleren Seelenzeiten.

Bei mir war das schon in jungen Jahren so, nicht erst mit Ü40 oder gar erst jetzt mit 50. Mit dem runden Geburtstag im Dezember hat es nichts zu tun. 

Das Leben ist eben eine Reise die durch Täler und über hohe Berge führt. Nur selten geht es eben und gerade dahin. 

Die Tasche


Und so kommen wir zum nächsten Thema, ich trage eine Tasche crossover. In letzter Zeit habe ich des öfteren gelesen das es nicht up to Date sei Taschen so zu tragen .. und fühle mich jedes mal ertappt! Obwohl ich Crossover-Bags schon immer gerne getragen habe, ob in meiner Heimatstadt oder als Touristin auf Besuch in einer anderen Stadt. Das kommt daher das ich liebend gerne fotografiere, auch hier in Wien. Und da sind mir solche Taschen, Dank freier Hände, sehr Willkommen. :)

Nächstes Mal geht es hier weiter mit Magic Cleaning, das im Bereich Wohnen hervorragend klappt. Ich halte Ordnung und finde all meine Sachen mühelos. Nur habe ich im März wieder etwas mehr eingekauft. Kann auch nicht genau sagen ob ich die Sachen wirklich gebraucht hatte, weil ich denke natürlich jaaa! Habe aber alles brav fotografiert, beim nächsten mal gibt es also die gesammelten Werke dazu. 

Outfit


Mantel Monsoon
Rock, Top Orsay
Stiefel Deichmann
Tasche Look by Bipa






Wünsche euch einen wunderschönen Tag,
liebe Grüße!





Mittwoch, 2. März 2016

Outfit von einer älteren Fashionbloggerin - Black and Beige



Ältere Fashionbloggerinnen zeigen ihre Outfits - Wir werden immer mehr Frauen, die auch über 50 Freude am Bloggen haben 
Der wunderschöne Frühling zieht langsam ins Land. Hier in Wien tut er das mit heftigen Stürmen! Wetterumschwung heisst bei mir daher oft Haubenzeit! Sonst wirbeln mir meine langen Haare ständig im Gesicht herum. 
Zu sehen gibt es heute ein schlichtes Outfit in Schwarz und etwas Beige. Für einen Hauch Glammer sorgen die Ohrhänger in Roségold von New One. 

Ohrringe - Ohrhänger mit den Hauch von Luxus 


Schmuck und Accessoires sind mir mittlerweile sehr wichtig geworden.
Als junges Mädchen, und auch später noch als junge Frau, trug ich ständig Ohrringe.
Das hat sich dann so Mitte 30 im Sand verlaufen. Ich weiß gar nicht mehr warum. Aber vor einigen Jahren, habe ich meine Leidenschaft für große Ohrhänger wiedergefunden. 

Die schmucklose Zeit hielt mehr als zehn Jahre an, trage erst seit ca. 5 Jahren wieder regelmäßig Schmuck. Da am liebsten Ohrhänger und Armreifen die ein wenig Luxus verströmen.
Mein Ohrschmuck darf mittlerweile auffällig und groß sein. Ob Gelbgold, Silber oder Rosé Gold, der Farbe sind keine Grenzen gesetzt. Ich suche das passend zum Outfit aus. 


Mantel / Coat Orsay
Pants / Hose Orsay
Pullunder American Apparel
Booties Buffalo
Beanie / Haube New Yorker
Earrings / Ohrhänger New One
Bag / Tasche See By Chloé






Ich bin die Königin auf meinem Blog


Momentan kursieren wieder die seltsamsten Anfragen von Firmen an uns Blogger. Teilweise mit lächerlichen Konditionen. Oft auch mit völlig unpassenden Produkten. 
Auch bin ich dagegen das man Blogs als billige Werbefläche anmieten möchte. Einen Beitrag zu schreiben, falls nötig Fotos zu machen, nimmt Zeit in Anspruch. Und die ist nicht mit einem Apfel und einem Ei abgegolten. In diesem Zusammenhang von Unternehmen fair behandelt zu werden, ist unerlässlich für eine Kooperation.

Das abgesehen davon, dass man mit allem was auf dem eigenen Blog beworben wird, auch in Verbindung gebracht wird. In diesem Sinne möchte ich einfach sagen, mit Aufmerksamkeit auszuwählen, sich nicht verramschen zu lassen, scheint mir langfristig gesehen eine gute Wahl. Unverschämte Anfragen in den Papierkorb zu befördern, sowieso. Wir sind schließlich jeweils die Königin auf unseren Blogs :)



Wünsche euch einen traumhaften Mittwoch,
liebe Grüße,
LoveT.



Donnerstag, 4. Februar 2016

Rote Hose, Magic cleaning und Ankündigungen

This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".
This article was released originally on "Looks of Love T. via Google Blog".


Hallo ihr Lieben! 
Heute möchte ich gerne ein Update zu Magic Cleaning posten, und ein Outfit.

Den Anfang macht das Outfit mit roter Hose

Hatte die rote Hose im Dezember, mit einem -20% Gutschein, bei Orsay gekauft. Nun kam ich endlich dazu ein Outfit mit ihr zu knipsen.

An diesem Tag hatte ich sie mit Grau, Winterweiß und einem hellen Braun kombiniert. 
Der graue Rolli ist länger als die Flauschi-Jacke, aber ich bin was das betrifft ziemlich schmerzfrei. Das geht bei mir locker unter Lagen-Look durch. 

Cognac mit Rot kombiniert


Cognac ist ein Farbton der fast zu allem passt. Während sich normale Brauntöne oftmals mit anderen Farben beissen, wertet die Farbe Cognac fast jede andere Farbe nochmal auf. Lässt sie strahlen. Bei dem heutigen Outfit kommen Rot, Grau und Winterweiss durch den Cognacton noch ein wenig mehr zur Geltung. 

Schuhe und Tasche in Cognac-Braun


Cognac ist ein Braunton den ich sehr liebe, immer schon. Selbst als junges Mädchen hatte ich fast immer Stiefel in Cognac-Braun, im Schuhschrank. 

Jetzt, mit Ü50, trage ich diese Farbe noch immer gerne. Nach wie vor am liebsten im Bereich Schuhe und Taschen.

Taschen in Cognac, gefallen mir grade mit goldener Hardware, besonders gut. Die kleine Tasche auf den Fotos, zum Crossover tragen, ist von Look bei Bipa (Österreich)



Outfit 


Sweater/ Rolli Forever 21
Trousers/ Hose Orsay (im Dezember gekauft)
Bag/ kleine Tasche Look by Bipa
Coat/ Flauschijacke Pimkie 

Als ich an dem Tag im Jänner die Fotos für das Outfit gemacht hatte, fand ich tatsächlich diese blühende Rose. 

In den letzten Tagen sah man allerdings schon auf den ein oder anderen Blog blühende Rosen und andere Blumen. Das ist Mitte Jänner schon etwas besonderes!






Erwischt


Diesen süßen Kameraden habe ich beim Futternachschub holen mit der Kamera erwischt. 





Magic Cleaning - Update


Hatte hier schon darüber gesprochen das ich das Programm von Marie Kondo durchziehen möchte. Es hat zwar gefühlt ewig gedauert, um genau zu sein mehrere Wochen, aber ich habe es nun geschafft. Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden. Die viele Herumsucherei hat ein Ende, Kästen sind durchgehend in der ganzen Wohnung aufgeräumt, und um alles in Ordnung zu halten brauche ich jetzt nur mehr Bruchteile der Zeit davor. 

Der Sinn des Magic Cleaning ist es ja nicht nur aufzuräumen. Es fördert und fordert das Überdenken der eigenen Situation. Und somit das Loslassen von Dingen, die vielleicht einmal von Bedeutung waren, deren Zeit aber abgelaufen ist. Aber vor allem hat es mich persönlich Achtsamkeit gelehrt. Ich hatte die auf meinen Wegen durch die Hektik der Stadt immer mehr verloren. 

Ich möchte niemanden ermutigen ebenfalls damit anzufangen. Obwohl 2 Menschen in meiner Umgebung unbeabsichtigt angesteckt wurden von meiner neuen Ordnung der Dinge :) ,und nun ebenfalls gezielt ihr Hab und Gut im Sinne von Magic Cleaning durchgehen. 

Aber leicht ist dieser Weg nicht, und die Mühe jeden Gegenstand den man besitzt zu überprüfen ist groß. Und vor allem ist es nicht bei jedem von Notwendigkeit. Sehr viele haben ihre Lebenssituation und ihren Besitz im Griff und sind glücklich. Da Bedarf es keiner Veränderung. 

Eines der wichtigen Dinge für mich war es auch, zu lernen, das man nicht immer etwas kaufen muß um die Wohn-Situation verbessern. Man hat meist genügend daheim, das nur einem anderen Zweck zugeführt werden muß, um wieder nützlich zu sein. 

Mein Ziel ist es nun ein ganzes Jahr, per Fotos, zu dokumentieren was ich so einkaufe und mit nach Hause nehme. 


Dieses Jahr möchte ich das sehr genau, in Form von Fotos, machen. 
Sei es nun Dekoration für die Wohnung, Geschirr, Wäsche, Kosmetik oder Kleidung. Jeder Gegenstand der neu in mein Zuhause kommt wird fotografiert. 
Nur Lebensmittel fallen da raus. Alle die meinen Koch-Blog mitlesen wissen aber sogar das. :)

Hier nun eine Collage der gekauften Dinge von Jänner. 

In der Collage sind ein Shirt mit Frida Kahlo, eine graue Stola und Kosmetik zu sehen. Jänner habe ich wirklich wenig neues eingekauft. 

Ende des Jahres, oder Anfang des nächsten, möchte ich alle 12 Monate gesammelt zeigen. Die Zusammenfassung am Ende ist als Ansporn, Motivation, für mich gedacht.  :)

Kosmetik, Pflege und Haarpflege

Die Kosmetik in den schwarzen Pötten ist von Lush. Big ist ein Shampoo mit Meersalz, das meiner Ü50 Mähne, wieder richtig Volumen gibt. Es macht bei mir einen riesigen Unterschied zu welchem Shampoo ich greife. Wenn ich ein gutes gefunden habe, kaufe ich das regelmässig nach. Zur Zeit habe ich 3 unterschiedliche in Verwendung. Habe das Gefühl das es Haaren und Kopfhaut gut tut da etwas Abwechslung zu haben. 

La Via Lattea ist eine reichhaltige Milch zum Abschminken. Für mich persönlich sehr pflegend! Finde das die Pflege schon beim abnehmen vom Make up beginnen soll. Weil nichts kann ich weniger gebrauchen als nach dem Abschminken gereizte, schuppige, Haut zu haben. Wenn ein Produkt das Richtige für mich ist, dann ist die Haut nach dem Waschen prall, rosig, und gut durchfeuchtet. 

Zu The Olive Brunch brauche ich wahrscheinlich nicht viel zu sagen, das ist glaube ich eines der beliebtesten Duschbäder von Lush. Ich verwende es seit Jahren. 

Reichhaltige Oil Beauty Bodylotion und eine Duschcreme mit Apfelduft machen die Aufzählung  des Beauty-Einkaufes fast komplett. 

Das Beste zum Schluss - Pupa 

Erstmal, ich liebe Kosmetik von Pupa Milano seit Jahrzehnten. Ich nehme mir immer etwas von Pupa mit wenn ich in Italien bin. 

Eines meiner Lieblingsprodukte ist eine Bronzing Foundation SPF 15 im runden Case. Im Case mit dabei, ist auch ein sehr gutes Schwämmchen. Am Anfang des Sommers habe ich die Farbe 001 in Gebrauch, später dann 002. In der Collage ist die Pupa Compact Foundation im Farbton 002 zu sehen.




Die nächste Ankündigung passt ganz gut zum Thema.

Bei Ela auf elablogt gibt es neu eine Linkparty zum Thema Schrankmonster. Es geht um Kleidungsstücke die irgendwann ganz hinten im Schrank landen, oder gar vorne hängen bleiben und somit bei jedem mal öffnen knurrend zum Tragen ermahnen! Nur womit kombiniert man Schrank-Monster? Bei Ela sind jetzt viele Beispiele dafür verlinkt!  hier  


Am 15.Februar gehen Heidi und ich in die 2.Runde Topfgucker. 

Möchte mich auch noch ganz herzlich bei euch für die lieben Kommentare damals bedanken. Es war so motivierend und nett! 
Würden uns freuen wenn ihr wieder mit dabei seid wenn wir auftischen was wir heimlich , jede für sich, aus den 5 neuen Zutaten zubereitet haben :)



Das wars für heute, seid mir ganz lieb gegrüßt!
xoxo







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...