Mittwoch, 5. Juli 2017

Meine Outfits, eine Frage des Alters - Schuhe & Länge der Röcke



Mode - Über Rocklängen und bequeme Schuhe. Haben nun mein Modestil und meine Outfits, tatsächlich etwas mit meinem Alter zu tun? Ich kann das mit einem klaren, ja, beantworten. 
Nun kommt von einigen Menschen vielleicht ein Aufschrei, wie ich mich selbst nur so furchtbar einschränken kann! Mode sei alterslos, wird gerne behauptet, Rocklängen sowieso überbewertet und bequeme Schuhe hat man als elegante ältere Frau erst gar nicht offiziell zu besitzen. Außer es handelt sich dabei um Sneaker!
Mir ist das alles aber ein wenig zu theoretisch, was im stillen Kämmerlein gerne über den Zusammenhang von Mode und Alter herum philosophiert wird. Auf Papier geschrieben oder in die Tasten gehämmert, liest sich alles über modische Freiheit wunderschön, logisch und sogar richtig. Es klingt angenehm aufgeschlossen und herrlich rebellisch die Kleidung keinen, zumindest nicht den "Umständen" des Alterns, anzupassen. Selbst für mich, liest sich alles in der Art ganz toll. 
Wie gut umsetzbar die graue Theorie für mich ist, zeigt der Alltag dann sehr schnell. 

High Heels tagsüber tragen, mit mehr als 5 Jahrzehnten im Gepäck


Früher - Schuhe mit sehr hohem Absatz, waren sehr lange meine besten Freundinnen. Selbst mit 13cm Absatzhöhe, konnte ich noch grazil den Bus erwischen. Selbst das allerorts in Wien eingesetzte Kopfsteinpflaster, machte mir den sanft wiegenden Gang, nicht kaputt. Okay, vielleicht denke ich auch nur, das es so war. *lach Aber Tatsache ist, dem Bus bin ich auch mit hohen Absätzen, noch locker hinterher gelaufen. Die hohen Dinger taten selbst nach 8Std. tragen, nicht an den Füßen weh. 

Jetzt - Jetzt habe ich Knochen, Sehnen und Bänder die fast 52 Jahre alt sind. Und sie fühlen sich auch um keinen Tag jünger an. Daher sieht man mich bestimmt schon seit ca. 3 Jahren, tagsüber, nicht mehr in Schuhen mit sehr hohen Absätzen. Wenn, dann haben sie einen Keilabsatz, damit geht es.
Abends ist das wieder eine andere Geschichte. Die kurzen Wege, die ich da zurücklege, kann ich auch mit High Heels laufen. Meinen Alltag erledige ich aber mit bequemen Schuhen.
Bei den Schuhen passe ich also meine Kleidung schon mal ganz bestimmt, meinem Alter an. 


Schmale Shirts, ärmellose Oberteile und die Rocklänge


Das blaue Shirt mit Schluppe, ist eines der wenigen schmal geschnittenen Oberteile, die ich noch trage. Ich mag es, weil mir auch die Länge der kurzen Ärmel gefällt.
Ärmellose Kleidung ziehe ich an heißen Sommertagen auch an.  Aber schon wohl überlegt und mit einigen Mode-Tricks, um das Auge auf andere "Gedanken" zu bringen. Ich hatte letztes Jahr schon einmal etwas darüber geschrieben, wie ich ärmellose Kleidung gerne trage. 

Bei der Länge meiner Kleider und Röcke bin ich noch relativ flexibel, nur Mini trage ich nicht. Habe ich aber auch nicht gerne als junge Frau getan. Zumindest der halbe Oberschenkel musste bei mir mit Stoff bedeckt sein, das gefiel mir auch schon damals besser an mir. 

Alles in allem, ist das heute ein Outfit, dass ich vor 5 Jahren noch nicht unbedingt so getragen hätte. Vor allem mache ich das an der Röcklänge und den bequemen roten Schuhen fest. 
Mir ist bewußt, dass ich unter Modebloggern eine der ganz wenigen bin, die ihre Kleidung dem Alter anpasst. (So steht es zumindest bei vielen geschrieben.) In meinem Umfeld ist es aber schon so, das Frauen mit 50 anders angezogen sind, als junge Frauen die ich kenne.
Es gibt für dieses Thema natürlich keine allgemein gültige Wahrheit, wie man nun mit Mode und dem Älter werden umzugehen hat. Am Ende muss man ja selbst mit dem Outfit rausgehen und sich gut dabei fühlen, auch über Stunden hinweg. Wenn das bei mir in einem Mini der Fall wäre, würde ich ihn selbstverständlich auch in meinem Alter tragen. :)
Aber meist bin ich in Outfits wie dem heutigen in Wien unterwegs, immer ein bisserl Fräulein Rottenmeier. Ich liebe das!

Outfit in Dunkelblau mit roten Accessoires 


Schluppen-Shirt Orsay
dunkelblauer Rock C&A
rote Tasche See by Chloé
rotes Armband Bijou Brigitte
rote Sommerschuhe CCC



Liebst LoveT.

Kommentare:

  1. Natürlich passt man seine Kleidung den "Umständen" an. Wobei das Alter nur einer der Umstände ist ;-) Es gibt so viele angebliche Regeln, von "keine hohen Schuhe über 50" bis "nur noch hohe Schuhe über 50", von "Rock nicht zu kurz" über "Niemals Shorts" bis hin zu "ausschließlich elegant, über 50 ist man schließlich Lady". Ha, "keine ärmellosen Oberteile" habe ich noch vergessen, denn mit 50 plus hat man schließlich Winkeärmchen, das muss so sein. Wie auch immer - wenn ich mich an alle diese Regeln halten müsste, könnte ich getrost im Pyjama zuhause bleiben ;-)
    Klar ziehe ich mich anders an als meine Töchter. Das liegt aber definitiv nicht ausschließlich am Alter. Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ist ebenfalls aufgefallen das nicht viele Frauen ihren Stil wegen den Jahren ändern, sondern wenn, wegen der Mode. Ich scheine da echt eine Ausnahme zu sein, ich fühle mich schon für einiges zu alt.
      Danke für deinen Kommentar zum Thema Fran, liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Bei 13cm Absätze bekomme ich Höhenangst *gg . Unter 10 cm geht noch super. Allerdings den ganzen Tag darauf stehen geht gar nicht. Aber ich denke das ist auch normal . Wer sich selbst etwas kritisch im Spiegel betrachtet, wird irgendwann wissen wann die Zeit für gewisse Dinge rum ist . Vom Alter würde ich das jetzt nicht abhängig machen , eher vom Typ ;)Du siehst wie immer sehr chic aus :))
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi :)
      Bei mir ist es eine Mischung aus eigenem Stil und schon auch aus "Altersgründen". Wie du sagst, man muss sich selbst in den Sachen noch anschauen können, dann passt es! *grins :))
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Ich passe meine Kleidung auch dem Alter / meiner Lebenssituation an. Ich denke, dass das die meisten Menschen machen. Ich denke, wichtig ist dabei, dass man das freiwillig tut. Der Aufschrei ist wohl immer eher gegen das "Du darfst nicht mehr".

    Bei mir sehe ich das an den Schuhen und auch an den Hosen.

    Liebe Grüße von flachen Absätzen aus sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann sein, das "nicht dürfen", regt zu Protest an. Und manchmal geht es eben ganz automatisch, das die Kleidung sich dem Alter anpasst. Gerade was Schuhe angeht. :)
      Danke Ines für deinen Kommentar <3

      Löschen
  4. Oh da bin ich ganz bei dir... ich mache mir heute auch mehr Gedanken übers Outfit und würde mit meinen Shorts wohl nicht weiter als zur Wohnungstür gehen um dem Postboten das Paket abzunehmen (sonst nimmt der das wieder mit, will ich mit umziehen beschäftigt bin), aber es gibt sicher einiges was ich nicht mehr trage oder eben eher noch nie getragen hab.
    Dein heutiges Outfit ist wieder total schön und ich bin immer wieder überrascht, dass du soviel Schuhe bei CCC gekauft hast.. bei meinem letzten Besuch dort musste ich bereits nach wenigen Metern wegen dem Einsatz von Beduftung und einem Hustenanfall abbrechen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich aber das nächste mal acht geben, wie das bei CCC so ist. Es ist mir bis jetzt nichts aufgefallen. Aber ich gehe auch zu Lush rein, das ist vielen ja auch zu heftig vom Geruch. :D
      Dankeschön <3 :)

      Löschen
  5. erstmal - ich liebe deinen anzug - tät ich genauso auch tragen!! <3
    auch bei mir hat sich die kleidung, ja der stil über die jahre verändert. einmal weil sich ja die mode sehr verändert hat in den letzten 35 jahren und eben auch weil sich mein körper verändert hat - und es noch immer tut....
    in meinen frühen 20ern konnten minis nicht kurzgenug sein - rocksaum auf höhe der linie po-oberschenkel "normal". aber dann verlor sich meine jugendliche elfenhaftigkeit und knielange röcke machten einfach eine bessere proportion - dafür durfte überm hüftknochen etwas fleisch blitzen - oder oben jede menge decolleté. aber irgendwann fand ich dann den rottenmeierschen stil viel aufregender - oma-klamotten oder vintage ;-) zog in mein leben ein!
    schuhe: da war immer beides - himmelhohe, kapriziöse schühchen und docs/bikerboots/turnschuhe/flipflops. zum ausgehen - wie du - gern die hohen hacken. aber ich kann auch kapriziös auf flachen sohlen oder barfuss - also auch hier - keine regeln, kein muss :-D
    wien bietet sich ja geradezu zu an für einen "damenhaften" stil - siehe die fotos meines besuches..... hihi.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, in Wien trägt sich der Fräulein Rottenmeier Look sehr gut. Man verschmilzt praktisch mit dem Volkstheater und den ehrwürdigen Wiener Kaffeehäusern. hihi :D
      Das barfuss gehen tut mir übrigens sehr gut. Es ist wie Rheuma-Therapie. :)
      Danke Beate, liebe Umarmung zu dir <3

      Löschen
  6. This is really amazing! Hope you can have a read at my new blog post.


    BEAUTYEDITER.COM

    AntwortenLöschen
  7. You look beautiful, great bag:)
    Have a nice day!

    AntwortenLöschen
  8. So cute!

    http://iameleine.blogspot.com/
    http://www.instagram.com/iameleineblog/

    AntwortenLöschen
  9. Das ist mega schön meine Liebe. Vor allem das dunkelblau zu schwarz und die roten Sandalen als Kontrast. Trotz der dunklen Farben wirkt alles wunderbar sommerlich. Küsse!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sabina :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  10. Very nice pics! Have a lovely Day! 👌👌👌

    AntwortenLöschen
  11. Pumps und Röcke waren bei mir jahrelang die Superausnahme. Heute trage ich das schon mal. Aber selten. Ich fühle mich in Hosen, Schlappen, Turnschuhen und Stiefeln einfach wohl. Ich will meine Kleidung gar nicht bemerken. Ob ich mich schön, weiblich und sexy fühle ist stimmungs- nicht kleidungsabhängig. Und übrigens auch nicht vom Alter. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das sexy oder hübsch fühlen, hat nichts mit dem Alter zu tun. Ja gut, bei mir schon ein bisserl, ich fühle mich heute attraktiver als in jungen Jahren. Und das auch in Flip Flops. :))
      Danke Sunny für deinen Kommentar! Liebe Grüße <3

      Löschen
  12. Liebe Love T- ich trage nie hochhackige Schuhe, ich kann darin gar nicht laufen :P.
    Dein Outfit finde ich super!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin mir nicht sicher, oder eigentlich doch. Ich trage die Sachen die ich jetzt trage nicht wegen des Alters. Dazu habe ich zu viele Minion, Mickimaus und sprechende Bagette-Shirts. :) Du kennst mich ja. Früher war ich eher Fräulein Rottenmeier als jetzt. Jetzt will ich experimentieren, mit Schnitten und Formen und Stoffen und Mustern. Wenn nicht jetzt wann dann? Jetzt habe ich den Mut den ich in jungen Jahren nicht hatte. Und wenn ich mir die Jugend so anschauen in ihren "Uniformen" Jeans, Shirt, Sneakers, lange glatte Haare, dann denke ich wieder ist es doch ein "Ding" des Alters. Ich trau mich einfach mehr. In fast allen Bereichen, außer beim Auto fahren, da werd ich immer mehr zum Hasenfuß, leider.
    Mir gefällt das Shirt sehr gut, überhaupt mag ich was Du trägst sehr gern. Weil man sieht, dass Du Dich wohl drin fühlst. Weisst Du die Sache mit den Lieblingssachen. Das haben wir beide wohl für uns entdeckt :)
    Schönen Abend und liebe Grüße nach Wien, Tina <3<3

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube, es ist keine Frage des Alters sondern des Wohlfühlens. Heute sind Shirts bei mir nicht mehr hauteng, was ich in meinen 20ern wahnsinnig gerne getragen habe. Aber da war meine Figur so, dass ich mich damit mochte. Dann hat sich die Figur verändert und ich habe mich angepasst, weil ich mich so wohler fühle. Vielleicht liegt meine Figurveränderung am Alter, vielen auch an der mangelnden Konsequenzen beim Essen:)
    Ich kenne einige, die ihre Kleidung angepasst haben. Meine Mutter trägt die Oberarme überhaupt nicht mehr frei, weil das Bindegewege bei ihr sehr locker ist. Das ist definitiv ein Zugeständnis and Alter und ich kann das gut verstehen, dass sie sich so wohler fühlt.
    Dein Outfit ist wie immer, ausgesucht hübsch; von schlichter, unaufdringlicher Eleganz.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Love your red handbag!

    Lauren,
    http://www.atouchofsoutherngrace.com

    AntwortenLöschen
  16. You look so classy. Love the bag! xx

    AntwortenLöschen
  17. Haha ich hab schon seit ich 18 Jahre bin kaputte Bänder ;) Da kann man schon wesentlich früher "die Schuhe anpassen". ich weiss aber was du meinst :) dein outfit heute find ich übrigens mega stark. das oberteil gefällt mir total gut.

    AntwortenLöschen
  18. Ich trage gerne hochhackige Schuhe. Zum Shoppen kommen eher Keilabsätze und derzeit Sandalen zum Einsatz. Deine roten Sandalen sind super schön. Ich mag rote Schuhe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. Thank for stopping on my blog! 😘😘😘

    AntwortenLöschen
  20. Zunächst mal finde ich Dein heutiges Outfit superschön - und das Shirt steht Dir so gut! Wie schade, dass Du nicht mehr solcher eher engeren Teile trägst, denn ich finde, Du siehst toll darin aus! Die Schuhe und die Tasche - hach!
    Ich muss ehrlich gestehen, ich bin da so zwiegespalten. Ich kann es verstehen, dass man sich mit 50 in kurzen Miniröcken nicht mehr wohlfühlt, geht mir ja auch so. Aber andererseits find ich es so blöd, dass uns immer vorgeschrieben wird, was wir wann und wie zu tragen haben und was schön oder hässlich ist, die reine Gehirnwäsche! - dass ich schon allein aus Protest wabbelige Oberarme und -schenkel zur Schau stellen möchte, aus purer Provokation...! Aber dann irgendwie doch nicht... was hohe Absätze angeht, in denen konnte ich noch nie laufen... und bei 1,75 wollte ich nicht 10 cm größer sein... auch, wenn ich sie (an anderen) schön finde. Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ein ganz besonders schönes Outfit. Ich bin verliebt! Meiner Meinung nach kannst Du gut eng anliegende Kleidung tragen. Du hast so eine schöne Taille. Die muss unbedingt betont werden.

    Ich trage nur noch bequeme Schuhe, die schick sind. Kein Bock auf High Heels.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  22. What a pretty outfit, and I think it's age appropriate too. It looks like something that we would wear on the fourth of July...red, white, and blue, so pretty.

    love, ~Sheri

    AntwortenLöschen
  23. Wunderbares Thema und wunderbarer Beitrag, liebe Andrea! Sogar ich, als nur "Teilzeitfrau", kann mittlerweile ein Lied davon singen, wie schmerzhaft das Tragen von High Heels sein kann - und ich bin in einem ähnlichen Alter wie Du. Schon ab 8 oder 9 cm Absatzhöhe schmerzen mir nach einer Stunde nicht nur die Sehnen, sondern das ganze Gewicht drückt auch auf die Ballen. Zu enge oder spitze Pumps haben mir außerdem schon Blutergüsse in Zehennägeln und blutende kleine Zehen beschert ... Diesen Sommer behelfe ich mir mit zwei Paar neuer Sandalen, die sehr bequem sind und mit denen ich auch 8 Stunden laufen kann ;-)

    Zur Rocklänge habe ich ein zwiegespaltenes Verhältnis. Du hast schon recht, dass ein zu kurzer Mini ab einem gewissen Alter etwas unpassend sein kann. Vor allem, wenn die Figur nicht dazu passt. Ich selbst trage gerne auch etwas kürzere Röcke, da meine Beine halbwegs passabel sind und ich so von meinem etwas zu kräftigen Oberkörper ablenken möchte. Die Stilberaterin, mit der ich zuletzt unterwegs war, hat mir aber die Augen geöffnet und zu etwas längeren Röcken geraten ;-)

    Wie auch immer, ich finde, dass Du für Dich einen wunderbaren Stil gefunden hast! Man merkt, dass Du Dich in diesen Outfits wohl fühlst und dies auch ausstrahlst. Wie auch bei Deinem aktulellen Look. Die Farbkombination von Dunkelblau und Rot finde ich wunderschön und die Schluppenbluse und der weite Rock bringen Deine tolle Figur perfekt zur Geltung!

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Nadine <3

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  24. Perfection! Love this look! Kisses !!

    -------------------------
    http://fashionelja.pl

    AntwortenLöschen
  25. Du siehst absolut bezaubernd aus.
    Ich liebe den Look, die Kombination aus elegant und sommerlich ist dir so gut gelungen und die kräftigen Farben stehen dir super. Ich persönlich finde, du kannst mit deiner Figur gut auch eng anliegende Kleidung tragen, aber es liegt unteranderem auch an deiner Wahnsinns Ausstrahlung und deinem tollen Lächeln.

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen
  26. Auch bei mir hat sich die Kleidung über die Jahre verändert. Aber es liegt nicht "nur" am Alter, sondern daran, dass ich mich mit manchen Sachen nicht mehr wohl fühle!
    Bleib wie Du bist - elegant und stilvoll!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Mir gefällt der Look sehr an Dir! Ganz wunderbar und kein bißchen "Frollein Rottenmeier" (ich dachte immer, das wäre mein Spitzname!).
    Wenn ich mir die verkrümmten Zehen manch älterer Dame in Sandalen jetzt im Sommer ankucke, bin ich sehr froh, dass ich in jungen Jahren keinen Gefallen an HighHeels gefunden habe. Meine Füße sind intakt und tragen mich gut durch den Tag. Und das sollen sie bitte auch noch weitere, na sagen wir mal, dreißig Jahre. Dafür gebe ich Ihnen gerne funktionales Schuhwerk. Gut aussehen kann das trotzdem. Deine Sandalen finde ich todschick!
    Dir einen schönen sonnigen Abend und viele Grüße von Edna Mo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...